Monthly Archives: Oktober 2012

Cairns – Känguru Barbecue

Cairns ist eine Touristen-Metropole, in der es nur so von Bars, Nachtclubs und Unterkünfte wimmelt, also eigentlich der perfekte Ort um Australien ausklingen zu lassen. Und das machten wir auch. Da die Würfelquallen zwischen Oktober bis Mai zur Fortpflanzung an die Strände kommen, sind die Strände für die Menschen tabu. Ein seltsamer Gedanke wenn man bedenkt, das es so heiß ist, dass das Wasser einladender.
more

Eines der größten Weltwunder – Das Great Barrier Reef und unser Tauchgang

Der Traum wohl aller Taucher ist es, einmal im Leben im Great Barrier Reef zu tauchen. Denn dieser Riff ist nicht „nur“ das größte Korallenriff der Erde, nein, man bezeichnet es auch als einer der sieben Natur Weltwunder dieser Erde. Im Jahr 1981 wurde deshalb dieses schöne Unterwasserfleckchen von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Während Sabine und Timo mit einem Boot zum Schnorcheln unterwegs zum Great Barrier Reef waren, machen wir einen.
more

3286 km durch Australien mit dem Wohnwagen

Unser nächster Punkt auf unserer Reise durch Australien war auch leider schon unser Letzter. Nämlich die Stadt, die für viele Rucksacktouristen als das Hauptreiseziel Australiens zählt, die Rede ist von Cairns. Leider war es nun auch an der Zeit, unseren geliebt und geschätzten Wohnwagen abzugeben. 2 Wochen lebten wir in ihm, mit dem Ziel jeden morgen auf Neue Cairns anzusteuern. Nun waren wir endlich da. Wir, Sabine,.
more

Die Wallaman Waterfalls – Ein schöner Ort vieler Plagen

Nach der aufregenden Nacht mit den Waldbränden ging es morgens nun endlich zum Girringun Nationalpark. Genauer gesagt zu dem von Ingham 50 Kilometer entfernten UNESCO Weltnaturerbe, dem Wallaman Waterfalls. Wie schon erwähnt ist dieser mit einer Höhe von ca. 278 Meter der höchste einstufige Wasserfall Australiens! Den Weg zu den Wallaman Waterfalls planten wir mit einer halben Stunde ein, dabei.
more

Der gefährliche Drang nach Adrenalin

Nördlich der Whitsunday Coast, in Reichweite der lebendigen Stadt Townsville machten wir ein weiteres Mal Rast. Townsville Uferbereich erstreckt sich über viele Kilometer und ist von trendigen Bars und Einkaufs Möglichkeiten gesäumt. Da sich unsere Reise durch Australien langsam aber sicher dem Ende neigte und wir (laut den Aussagen der Frauen) noch nicht braun genug waren, genossen wir ein weiteres Mal den Strand und tankten.
more

Ein Stück Paradies – Die Whitsundays

Türkisfarbenes Wasser, Korallengärten und palmengesäumte Strände – ja das ist ein Stück Leben und sicherlich auch ein Stück Paradies – das sind die Whitsundays Island. Um es beeindruckender zu beschreiben, sind die 74 "Islands" die atemberaubenden Gipfel eines Gebirges, die aus dem Korallenmeer emporragen. Die Whitsundays liegen in der Ostküste Australiens, genauer gesagt bei Airlie Beach. Eine 3000 Einwohner kleinen „Stadt“, in der wir mit unserem Wohnwagen auf.
more

Agnes Water – Die Karlsruher Backpacker & Der Überfall

Weiter ging unsere Fahrt ins 3 Stunden entfernte Agnes Water. Eigentlich hatten wir uns entschieden, das kleine Nest Town of 1770 aufzusuchen und dort zu übernachten, wie sich später herausstellen sollte, war dies aber unser Glück! Agnes Water sowie auch Town of 1770 ist umringt von Nationalparks, Sandstränden und dem blauen Pazifik. Den blauen Pazifik ließen wir uns nicht entgehen und so tankten wir den.
more

Harvey Bay – Fraser Island

Nach Brisbane ging es zu einem weiteren Highlight Australiens, nämlich nach Fraser Island. Mit einer Fläche von 1840 km² ist sie die größte Sandinsel der Welt! Sie liegt etwa 190 km nördlich von Brisbane, vor der Ostküste Australiens. In der Sprache der Aborigines heißt sie K’gari, was so viel wie „Paradies“ bedeutet. Die Insel gehört seit 1992 zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Wir buchten einen Tagesausflug, der früh morgens mit der Fahrt zur Insel mit.
more

Tipp: Die Sache mit dem wild Campen – Wohnwagen

Theoretisch könnten wir uns mit unserem Camper überall hinstellen und schlafen, wäre da nicht die zum Teil hohe Strafen von 500-2000$ für "wild Campen" in manchen Gebieten. Was uns ehrlich gesagt nicht aufhielt trotzdem den Wagen irgendwo abzustellen und zu schlafen. Hier muss man allerdings eine stille Seitenstraße finden, wo die Wahrscheinlichkeit gering ist, dass die Polizei vorbei fährt. ;) Tipp: Wer „wild campen“ möchte für.
more