Maui – Ho’okipa Beach Park

Unsere nächste Insel auf Hawaii, war die Insel Maui, die den Namen eines polynesischen Halbgotts trägt. Für die zweitgrößte Insel Hawaiis, planten wir ca. eine Woche ein. Zu Maui gehören ebenfalls die Inseln Lana’i, Kaho’olawe und Moloka’i, Inseln die wir allerdings auf unsere Route durch Hawaii gestrichen hatten. Der Grund war einfach, auf Maui gibt es viel zu sehen und so bestand für uns kein Mehrwert, eine Insel nur dem Erzählen wegen zu besuchen.

Der angefangene erste Tag nach der Landung auf Maui begann damit, dass wir uns einige eher weniger spektakuläre Strände ansahen. Doch der nächste Morgen hielt dafür eine Überraschung für uns bereit.

Wir planten eine Fahrt zum Hana Highway. Doch bevor es losging, machten wir einen Zwischenstopp im Ho’okipa Beach Park, ein Park, der für seine Surfer und seinem weltweit halsbrecherischsten Windsurferstrand bekannt ist.

Mit einer Kokosnuss zum Trinken, ausgestattet, schauten wir von einem Aussichtspunkt den Surfern zu, wie diese an messerscharfen Korallen und starken Strömungen Ihr Können unter Beweis stellten. Einer der Einheimischen stand mit uns auf einem Aussichtspunkt und ermunterte uns, den Strand von unten anzusehen, da dieser viele Schildkröten beherbergte.

Und tatsächlich, er hatte Recht behalten. Kaum unten angekommen, sahen wir die erste Schildkröte, wie diese ihren großen Panzer in der Sonne rekelte und erwärmte. Durch den ersten Blick, konnte man diese durch ihren dunklen Panzer kaum von einem Felsen unterscheiden. 10 Minuten später gesellte sich zu unsere großen Freunde eine weitere Riesenschildkröte hinzu.

Ein perfekter Start in den Tag, morgens halb 10 auf Hawaii.

Ho’okipa Beach Park - Turtel

Ho’okipa Beach Park – Schildkröte

Ho’okipa Beach Park - Turtel

Ho’okipa Beach Park – Schildkröte

Ho’okipa Beach Park - Surfer Park

Ho’okipa Beach Park – Surfer Park

Ho’okipa Beach Park - Turtel

Ho’okipa Beach Park – Schildkröte

Maui - Strand

Maui – Strand

Maui - Strand

Maui – Strand

martinwos.de - My trip around the world