To-Do-Liste: Ein Lied mit einem Laoten

Auf meiner To-Do-Liste für Asien hatte ich die Aufgabe mit einem Einheimischen aus Laos das Schlager Lied „Ich weiß leider nicht mehr, wie du aussiehst kenn nicht deinen Namen. Scheißegal! Besoffen!“ zu singen.

Mein letzter Abend in diesem Land brach an und so langsam wurde ich nervös. Ich hatte die Aufgabe immer noch nicht erledigt. Gegen Abend nahm ich mein Mut zusammen und fragte ein Mitarbeiter aus dem Gästehaus ob er mit mir ein Lied singen könne, da ich als Aufgabe „Ein Lied mit einem Laoten“ hatte. Er wirkte etwas verwirrt aber willigte letztendlich ein.

Die Aufgabe erwies sich als schwieriger als ich dachte. Ich zeigte ihm den Text den er singen sollte, doch er konnte damit nichts anfangen, da er die Sprache nicht kannte und Laos eine andere Schrift besitzt. Gemeinsam schrieben wir den Text auf seine Sprache/Schrift um. Er schrieb sich den Text so auf, wie er meinte, das man es aussprechen müsste. 10 Minuten später war ich verwirrt, den jetzt konnte ich nichts mehr von ihm lesen, aber wir wahren nun endlich soweit. Als Beweis habe ich euch ein Video erstellt, wo ihr meine Aufgabe „Ein Lied mit einem Laoten“ bei einem recht eingeschüchterten Laoten sieht. Zu empfehlen ist es, wenn ihr die Boxen etwas lauter stellt, wie gesagt war er etwas eingeschüchtert und dadurch wirkt das Lied von ihm doch etwas leise. Auch der Hintergrundpegel wirkt leider ein wenig störend. Aber ich hab mein bestes getan, also viel Spaß bei dem Video 😉

Ich würde sagen die Aufgabe, „Ein Lied mit einem Laoten“ ist somit geschafft 😉

P.S.: Bei Gelegenheit lade ich das Bild mit seinem Aufschrieb auch bald hoch, ist aber momentan tief im Rucksack versteckt, deshalb müsst ihr euch noch ein wenig gedulden. 😉 Zur Schrift kann man aber sagen, dass die laotische Schrift eine Abugida ist und somit zur Familie der indischen Schriften gehört.

To-Do-Liste: Ein Lied mit einem Laoten

To-Do-Liste: Ein Lied mit einem Laoten

martinwos.de - My trip around the world